Webschema Micro-Daten

Webschema Micro-Daten

Zielgruppe sind StudentInnen und ambitionierte Informatik-Amateure

Grundkenntnisse der Informatik und von HTML werden vorausgesetzt.

Übersicht


Alle großen Suchmaschinen habern sich auf diesen Standard geeinigt, der allerdings noch teilweise in Entwicklung ist.

Das Ziel besteht darin, den AnwenderInnen schon vor dem Besuch eines Webs möglichst gute Informationen über Thema, Zielgruppe, Inhalt, usw. zur Verfügung zu stellen.


Links

Wikipedia: Meta-Daten, Meta-Elemente, MicroData (en), RichSnippets
HomePage: Schema.org (Einführung, Überblick)
W3C: Microdata, WebSchemas (Referenz für EntwicklerInnen, Organisation, Beschreibung, Beispiele)


Die Optimierung ist kein Thema dieser Seite, sie wird jedoch durch gut organisierte Meta-Daten wesentlich verbessert.

Einige kostenlose Faustregeln - unter der Voraussetzung, dass ein Web überhaupt sinnvolle und interessante Daten anbietet:

Konzentrieren sie sich auf 1 Thema. eine Zielgruppe und - wenn möglich - auf eine Region.

Überschriften, Texte, Schlüsselworte usw. müssen zu ihrem Thema passen. Das schafft Vertrauen, dass ihre Meta-Daten korrekt sind und wird mit guten Rankings belohnt.

Versuchen sie keine faulen Tricks: Suchmaschinen-Programme sind sehr intelligent und werden laufend verbessert. Ein (wirklicher oder vermuteter) Betrug wird mit vernichtenden Rankings bestraft.

Organisation

Objekte

Die WebSchema Micro-Daten sind nach dem Objekt-Modell organisiert: Jedes Objekt kann Eigenschaften (properties) und Child-Objekte enthalten.

Beispiel für das Objekt Article und einige seiner (Eigenschaften)
Thing (name, description, ...)
CreativeWork (about, audience, creator, editor, headline, keywords, text, ...)
Article (articleBody, articleSection, wordCount, ...)

Die Eigenschaften der Parent-Objekte werden vererbt. Daher hat ein Objekt vom Typ Article auch alle Eigenschaften von Thing und CreativeWork


Attribut  itemtype

Dieses Attribut gibt den Typ der Micro-Daten an. Der Wert wird aus einer Liste ( W3C, Schema) entnommen, z.B. für den Typ Thing.CreativeWork.Article
<div itemscope>
<section itemtype="http://schema.org/Article">
</section>
</div>

Die Parent-Objekte, Child-Objekte und Eigenschaften jedes Objekts findet man im Internet (z.B. W3C, Schema für Article)


Entwicklung

Die Gestaltung der für Webschema verwendeten Daten erfordert relativ viel Aufwand. Man kann allerdings mit wenigen Informationen beginnen und den Umfang schrittweise steigern.

Suchen sie zuerst den am besten passenden Typ (itemtype) eines Webs bzw. einer Webseite.
Studieren sie die Liste der Eigenschaften und wählen sie jene aus, die zur Beschreibung ihres Angebots sinnvoll sind.

Programmieren sie einen HTML-Abschnitt (z.B. <div> oder <section>), in dem die Werte (der Text) der ausgewählten Eigenschaften enthalten sind. Formatieren sie den Abschnitt passend zu ihrer Webseite.

Tragen sie zuletzt die item-Attribute ein.

HTML-Quelltext

<section itemscope itemtype="http://schema.org/Article">

<h2 itemprop="headline">Webschema Micro-Daten</h2>

<div class="links" itemprop="text">
Diese Webseite beschreibt Funktion, Organisation und Programmierung von Meta-Daten nach dem Webschema-Standard.<br / >
Sie enth&auml;lt eine Einf&uuml;hrung in das Thema, einige
einfache Beispiele und Links zu den umfangreichen Original-Resourcen.
</div>

<div class="rechts" itemprop="text">
Zielgruppe sind
<span itemprop="audience">StudentInnen</span> und ambitionierte
<span itemprop="audience">Informatik-Amateure</span><br />
<br />
Grundkenntnisse
der Informatik und von HTML werden vorausgesetzt.
</div>

</section>
◀   Links wird der HTML-Quelltext des ↑ ersten Kapitels dieser Seite (vereinfacht) angezeigt.
In diesem Kapitel sind die Webschema Micro-Daten dieser Webseite enthalten.

Es ist nicht festgelegt, an welcher Stelle einer Webseite die WebSchema MicroDaten angezeigt werden sollen.

Am Beginn vieler Webseiten ist ein Titel und eine kurze Zusammenfassung enthalten. Es ist naheliegend, darin auch gleich die MicroDaten unterzubringen.

Alternative Positionen sind das untere Ende einer Webseite (Fußteil, jedoch niedriger bewertet) oder der obere Beginn eines Seiten-Teils.