Subtraktion von Licht mit CMY-Farb-Filtern


• Mit der Methode der Farb-Subtraktion wird das Licht einer weiß beleuchteten Fläche (Papier) durch Farbfilter teilweise absorbiert: Die meisten PC-Drucker verwenden diese Methode.

• In der Informatik verwendet man dazu meist die 3 Filter-Farben Cyan (helles Grünblau), Magenta (Violett) und Gelb.

• Durch Überlagerung von je 2 der CMY-Filter die 3 RGB-Grundfarben der Informatik dargestellt: Rot, Grün und Blau. Durch Überlagerung aller 3 CMY-Farben entsteht die Farbe Schwarz. Die meisten Drucker verwenden zusätzlich die (wesentlich billigere) Farbe Schwarz - In diesem Fall wird die Methode als CMYK bezeichnet.

17 Millionen CMY-Farben

• Durch Überlagerung der 3 'reinen' CMY-Farben kann man insgesamt nur 8 verschiedene Farben darstellen. Das ändert sich, wenn man die Filter-Farben in verschiedener Schichtdicke aufträgt und damit die Absorption regelt:

• Die Lichtstärke der 3 Farben wird typisch in 256 Stufen geregelt. Durch Addition + Regelung der 3 CMY-Farben kann man 256 * 256 * 256 = 16777216 verschiedene Farben darstellen: Das ist mehr als die meisten Menschen unterscheiden können.

• Hier können sie Live eine Farbe einstellen oder eine Zufalls-Farbe wählen:
Cyan
0

Magenta
0

Gelb
0

Farbe
CMY(255,255,255)
rgb(0,0,0)
#000000


• IT-intern (zum Speichern und Verwalten) werden Farben allerdings nicht im CMY-System sondern im → RGB-System definiert.

• Die Wahl der 3 Filterfarben (Cyan, Magenta, Gelb) ergibt sich zwangsläufig aus der Wahl der → RGB-Farben (die nicht mit Filterfarben sondern mit Lichtquellen arbeiten).

• Wenn die Werte aller 3 CMY-Farben gleich sind, ergibt sich die Farbe Grau zwischen den Extrem-Werten Weiß und Schwarz.