Objekt-Grafik und Pixel-Grafik

Objekt-Grafik und Pixel-Grafik

Zielgruppe sind alle interessierte Personen.

Es werden nur minimale Grundkenntnisse der Informatik vorausgesetzt.

Objekt-Grafik



Objekt-Grafik ist aus geometrischen Elementen zusammengesetzt, z.B. aus Linien, Rechtecken, Kreisen, usw.

Typische Objekt-Zeichnungen werden durch Programme hergestellt, z.B. Büro-Grafik (Säulen-, Balken-, Linien-, Kreis-Diagramme) mit → Tabellen-Kalkulation

Jedes Objekt wird durch seine Eigenschaften beschrieben, z.B. Position, Größe, Füll-Farbe, Linien-Stärke, Linien-Farbe usw.

Die Objekte und ihre Eigenschaften werden nach standardisierten Regeln (z.B. → SVG) beschrieben. Dazu wird unformatierter Text verwendet. Man kann ein ObjektGrafik-'Programm' daher lesen oder ändern.

Die Größe einer ObjektGrafik-Datei ist nicht durch die Größe der Grafik bestimmt sondern durch die Anzahl der in der Beschreibung angeführten Objekte und Eigenschaften.

Skalierung

Bei Skalierung (Verkleinerung oder Vergrößerung) verhalten sich Pixel-Grafik (links) und Objekt-Grafik (rechts) unterschiedlich.




Objekt-Grafik

Die Anzahl der Bildpunkte ist variabel und vom Ausgabe-Medium (Bildschirm, Drucker) abhängig.

Eine ObjektGrafik-Datei enthält lediglich die Regeln zu ihrer Herstellung als Text. Erst das Darstellungs-(Render)-Programm interpretiert diese Regeln und erzeugt daraus so viele Bildpunkite, wie für das jeweilige Medium sinnvoll sind.

Daher wird eine Objekt-Grafik in jeder Größe mit der maximalen Auflösung (Schärfe) des jeweiligen Mediums dargestellt.

Wenn man eine Objekt-Grafik vergrößert oder verkleinert, dann erzeugt die Darstellungs-Software Live aus den Regeln die benötigten Bildpunkte. Das kann relativ viel Aufwand erfordern.

Bei dem hier verwendeten Beispiel ↗ smiley.html ist die Belastung des Prozessors gering und unmerkbar, obwohl das Bild je nach Geschwindigkeit beim Schieben des Reglers 10mal bis 100mal neu berechnet wird.

Bei einer komplizierten Grafik, die eventuell durch Animation laufend neu in Pixel umzurechnen ist, kann es jedoch zu ruckweisen Verzögerungen kommen (→ Beispiel).



Durch die passende Skalierung vor der Verwendung spart man ca. 99% des Speicherplatzes und der Übertragungs-Zeit, sowie die gesamte Zeit, welche das Browser-Programm ansonsten zur Verkleinerung verwenden müsste.

Büro-Dokumente (z.B. Textverarbeitung, Präsentation) speichern jedes Bild bei jeder einzelnen Verwendung in voller Größe - unabhängig vom Verkleinern, Zuschneiden, etc.: Bei solchen Anwendungen kann man ohne vorherige Skalierung leicht Dokumente von enormer Größe herstellen, die sich - wenn überhaupt - nur nach langer Wartezeit öffen und manchmal nicht mehr bearbeiten lassen.

Herstellung und Bearbeitung


Objekt-Grafik

Kann man nur mit Programmen herstellen.

Am einfachsten verwendet man ein → Tabellen-Kalkulations-Programm: Damit kann man aus Zahlenwerten die wichtigsten Diagramm-Typen automatisch und in guter Qualität herstellen.

Das kostenfreie Büro-Programm-Paket LibreOffice enthält ein ausgezeichnetes ObjektGrafik-Programm (Draw). Damit kann man eine ObjektGrafik selbst zeichnen oder jede vorhandene ObjektGrafik (z.B. aus der Tabellen-Kalkulation) bearbeiten.

Man kann eine PixelGrafik in eine ObjektGrafik importieren und dort gemeinsam mit geometrischen Objekten verwenden (Beispiel → Erde & Mond)

Im Internet findet man derzeit zahlreiche Beispiele von SVG-ObjektGrafik, die offenbar mit mangelhaften Programmen aus alter PixelGrafik hergestellt wurden. Diese Zeichnungen sind ungenau, verwenden viel zu viele Objekte und sind als Datei oft größer als die ursprünglichen Pixel-Dateien.
Vermeiden sie diese Fehler wenigstens im eigenen Bereich: Programmieren sie eine ObjektGrafik entweder sauber oder gar nicht.


Programmierung von Objekt-Grafik

SVG ObjektGrafik kann man im einfachsten Fall mit jedem Text-Editor-Programm herstellen.

Leichter und einfacher geht das mit den kostenfreien Programmen LibreOffice-Draw oder Inkscape.

Dynamische Objekt-Grafik wird Live nach variablen Vorgaben hergestellt und lässt sich darüber hinaus auch nach dem Laden steuern oder animieren.

Dazu wird vorzugsweise die Programmiersprache → Javascript mit SVG verwendet. Diese Methode ist besonders sparsam, sehr schnell und benötigt keine zusätzlichen Resourcen (auch keinen Webserver).

Alternativ kann man dynamische ObjektGrafik mit jeder anderen modernen Programmiersprache herstellen, z.B. mit → PHP und SVG. Diese Methode benötigt allerdings einen Webserver. Die meisten der Beispiele dieses Webs wurden bereits auf Javascript + SVG portiert.