Cascading StyleSheets

• CSS (Cascading StyleSheets) ist die Standard-'Programmiersprache' zur Formatierung von HTML-Webseiten und allen Dokumenten der → XML-Familie.

• Typische CSS-Regeln geben Eigenschaften wie z.B.: Größe, Farbe, Position, Sichtbarkeit, ... an.

• CSS-Regeln werden mit einfachen Text (ASCII-Zeichen) festgelegt. Man braucht daher kein besonderes Werkzeug zur Programmierung. CSS-Anweisungen kann man mit jedem Text-Editor-Programm schreiben, lesen oder ändern.

• Mit der Programmiersprache → Javascript kann man CSS-Regeln Live ändern.
Beispiel zum Anklicken

Die Reichweite gibt an, wieviele Objekte mit einer CSS-Regel formatiert werden:

Mit einem style-Attribut kann man die Eigenschaften jedes einzelnen Objekts individuell festlegen, z.B. jedes Buchstabens, jedes Wortes, jeder Grafik, usw.

Mit einem HTML <style>-Element kann man die Eigenschaften beliebiger Elemente eines gesamten Dokuments zentral festlegen.

Man kann CSS-Anweisungen in eine 'Stylesheet'-Datei *.css schreiben und diese Regeln auf beliebig viele Dokumente anwenden, z.B. auf alle Seiten eines Webs.

 Links

Wikipedia: Cascading Style -Sheets (de, en)
WikiBooks: CSS

W3C: CSS, CSS2, CSS3, Validator
SelfHTML: CSS-Kurzreferenz, CSS, Quickbar, Stichworte
W3Schools: CSS, CSS3